Pressestimmen

20.05.2014 - WAZ Oberhausen

Martin Wistinghausen - Es ist genug — Gethsemane-Reflexionen

Der Primat des zum Teil rezitierten Textes bleibt gewahrt, aber die Musik wirkt, wohl auch durch den souveränen Umgang mit sparsamen Mitteln, wie eine magische Beschwörung, ein Blick in ein surreales Jenseits hinter den Texten. Dass sich diese Wirkung geradezu beklemmend mitteilte, war auch der eindringlichen Gestaltung durch den Chor unter der Leitung von Konrad Paul, dem Bariton-Solisten Jens Hamann und dem Folkwang Kammerorchester zu verdanken.

Pressestimmen

26.03.2013 - WAZ Oberhausen

Giuseppe Verdi - Requiem

Schon der aus abgründigen Tiefen aufsteigende Introitus, durchsetzt mit gespannt atmenden Pausen, sich über das "Kyrie" steigernd bis zum gewaltigen Ausbruch des "Dies irae", weckte künstlerisch hohe Erwartungen, die voll eingelöst wurden.

12.04.2012 - WAZ Oberhausen

Johannes Brahms - Ein deutsches Requiem

Die kleinere Besetzung gibt die Möglichkeit, gerade auf die bei Brahms so wichtigen feinsten Nuancierungen einzugehen, was Konrad Paul mit seiner Singgemeinde bekanntlich auch stets ausgezeichnet versteht. Anderseits ist man immer wieder überrascht, welche Wucht dieser doch gar nicht so große Chor "in der Zeit der letzten Posaune" und an ähnlichen Stellen zu entflammen mag.

19.12.2011 - NRZ Oberhausen

J. S. Bach - Weihnachtsoratorium

Die Qualitäten des Chores - deutliche Artikulation, plastische Phrasierung, durchsichtige Stimmführung - sind hinlänglich bekannt. Durch sehr rasches Tempo und rhythmische Akzentuierung wurde eine sonst mitunter anzutreffende Betulichkeit vermie­den zu Gunsten einer barocken Bewegungsmusik mit ihrer Zeichen- und Figurensprache.

21.12.2009 - WAZ Oberhausen

Weihnachtskonzert mit G. F. Händel - Dixit Dominus

Wie gewohnt agierte die Singgemeinde unter der hervorragenden Leitung von Konrad Paul absolut souverän. Kaum zu glauben, dass es sich um einen Laienchor handelt.

30.03.2009 - WAZ Oberhausen

J. S. Bach - Matthäuspassion

Als der Schlussbeifall losbrechen wollte, stoppte Konrad Paul ihn mit einer Geste und bewirkte eine Pause. Ganz recht. Man braucht Zeit, um nach solchen Höhenflügen wieder auf der Erde zu landen.

29.03.2009 - WAZ Oberhausen

J. S. Bach - Matthäuspassion

Die Überraschung war sicher der Doppelchor der Ev. Singgemeinde. Von den furiosen Ausbrüchen "Sind Blitze, sind Donner" über zarte Einwürfe in Arien "Ich will bei meinem Jesu wachen" oder Kontemplationen "O Mensch, bewein dein Sünde groß" bis zu dem berühmten Choral "O Haupt voll Blut und Wunden" - dem Chor gelang es grandios, die jeweilige Stimmung einzufangen und wiederzugeben. Selbst die kleineren Soli waren durch Chormitglieder solide besetzt. So wurde der Abend zu einem musikalischen Gottesdienst, in dem sich alle Teile zu einem "gotischen Dom" aus Musik zusammenfügten.

Pressestimmen

27.06.2008 - WAZ Oberhausen

Arthur Honegger - Le Roi David

Das "ensemble le vent de l'esprit" und die Ev. Singgemeinde unter Konrad Paul agierten rhythmisch exakt und sehr einfühlsam. Inspiriert von diesem besonderen Werk des 20. Jahrhunderts, zeigte Konrad Paul seine hervorragenden Fähigkeiten als Dirigent. Eine alte Geschichte durch "Musik mit Witz, Charme und Religiosität" ansprechend gestaltet und hier hervorragend präsentiert.

06.11.2007 - WAZ Duisburg

Felix Mendelssohn Bartholdy - Elias

Die Zusammenarbeit der beiden Chöre, die das Werk am Abend zuvor in Oberhausen aufgeführt hatten, erwies sich als Glücksfall. Die große Zahl der Sänger ermöglichte einen Chorklang, der selbst im Fortissimo, etwa beim Eingangs- und Schlusschor, noch kultiviert und akzentuiert in der Aussprache blieb. Bestechend die leiseren Partien in ihrem homogenen Klang und der vom Inhalt der Texte inspirierten Gestaltung. Das Publikum war begeistert. (Gemeinsam mit der Kantorei der Friedenskirche Hamborn.)

09.06.2007 - WAZ Oberhausen

Psalmvertonungen

Die Evangelische Singgemeinde Oberhausen hat ihrem ausgezeichneten Ruf wieder einmal alle Ehre gemacht: Kapellmeister Konrad Paul präsentierte mit seinem Chor anlässlich des 75-jährigen Bestehens in der Christuskirche Psalmvertonungen aus drei Jahrhunderten und das auf einem so hohen Niveau, wie es unter Laienchören im Ruhrgebiet wenig Konkurrenz finden dürfte.

28.11.2006 - NRZ Oberhausen

W. A. Mozart - Requiem; G. Mahler - Lied von der Erde

Was Singgemeinde, Solisten und Orchester unter der hervorragenden Leitung von Konrad Paul boten, hatte großes Format. Die Bläser. Solisten, Orchester und der Chor fanden sich zu einer Mozart-Interpretation zusammen, welche die abgründige Magie des Werkes vom ersten Takt an spüren ließ: Jedes Motiv wurde zur plastisch modellierten Klangrede, die schwierige Kyrie-Fuge, präzise wie gemeißelt, entwickelte sich stringent auf ihren Höhepunkt zu, das "Dies irae" klang wirklich so.

04.04.2006 - NRZ Oberhausen

Dietrich Buxtehude - Membra Jesu nostri

Was der Chor der Evangelischen Singgemeinde, dessen technische Kompetenz ohnehin außer Frage steht, unter der eindringlichen, mitreißenden Leitung seines neuen Dirigenten Konrad Paul zuwege bringt, stellt wohl eine weitere Steigerung der seit Jahren von ihm gewohnten hervorragenden Leistungen dar.

26.11.2004 - WAZ Oberhausen

J. S. Bach - Messe in h-moll

Hier wurde wunderbar ausmusiziert. Die gut 400 Zuhörer griffen diese Spannung auf. Nach unerhört langer Stille belohnten sie die Ausführenden mit einem mehr als zehnminütigen Applaus und stehenden Ovationen.